Deutsche Therapeuten in UK » Gesprächstherapie

Gesprächstherapie

Gesprächstherapie


 

Margot Davidson
Goose Green Clinic
59 East Dulwich Road
London
SE22 9AP   google map

Mobile: 0745 323 8591
email
www.davidson-counselling.co.uk

Humanistische Gespraechstherapie,
Psychotherapie,
Gestalttherapie

Uschi-Gramann

Uschi Gramann
3 Abbotstone House
Geldeston Road
London
E5 8RY
google map

Mobile: 0791 354 4365
Tel: 020 8442 9723
e-mail
www.londonartpsychotherapy.com

Integrative Gespraechstherapie,
Kunsttherapie,
Mindfulness

Alex Neumann

Alex Neumann
The London Practice
162-168 Regent Street
London
W1 5TF  
google map

The Plane Tree
31 Roman Road
London
E2 0HU   google map

Mobile: 0770 792 9048
e-mail
www.thelondonpractice.org

Gestalt Therapie,
Humanistische Therapie,
Gesprächstherapie,
Existentielle Therapie,
Paartherapie,
Personal Coaching,
Career Coaching

.

Margot Schiemann

PSYCTC
Hamilton House
Mabldon Place
London
WC1H 9BD   google map

The Health Therapies
27 Avenue Mansions
499 Finchley Road
London
NW3 7AX    google map

Tel: 0207 4311810

e-mail
www.margotschiemann.com

Gesprächstherapie,
Gruppentherapie


 

Karin Sieger 
Parkshot House 
5 Kew Road
Richmond
TW9 2PR   google map

Mobile: 07944 283 207
e-mail
KarinSieger.com

Werner Valentine
 

Werner Valentin
No42 Psychotherapy Practice
42 Borough High Street
London
SE1 1XW   google map

Mobile: 0779 6690646
e-mail
www.wernvalcounselling.net
 

Clientenzentrierte Gesprächstherapie mit diesen Spezialgebieten:
Abhaengigkeiten, Depressionen, Schwierigkeiten in der Partnerschaft, Orientierungslosigkeit, Trauerarbeit, Sexuelle/Kulturelle Identitätsfindung, Spirituelle Begleitung

Gespraechstherapie

“Alles Wirkliche im Leben ist Begegnung.” (Martin Buber)

Gesprächstherapie ist die Kunst der Begegnung. Das, was Begegnungen im Wege steht, ist im Allgemeinen das, was Menschen in die Therapie bringt: Depressionen, Abhängigkeiten, Unsicherheiten, Verlorensein, Irrwege und Kreisläufe mit sich selbst und Anderen.

Das Gesprächszimmer eröffnet einen Erfahrungsraum, der geschaffen ist um Begegnung zu ermöglichen. Die Begegnung mit dem Therapeuten oder der Therapeutin wird zum Urmuster der Begegnung mit dem Selbst das dann in die Welt getragen werden kann. Alte Muster werden ent-wickelt um neue Freiheiten zu schaffen.

Die Zeitdauer einer therapeutischen Begegnung kann nur in der Begegnung selbst geklärt werden. Sechs Sitzungen könnten genügen oder auch sechs Jahre, die Grenzen werden von uns und unserem Leben gesetzt.

emotion-mindEin Gegenüber
Begegnungen erfordern ein Gegenüber –  und je nach Therapierichtung werden die Suchenden als Klienten, Patienten oder auch als Analysand benannt und die bei der Suche Helfenden als Counsellors, Psycho-Therapeuten, Psychiater oder Analytiker. Diese Wahl entscheidet für beide Seiten den Eingang in die Begegnung und sie ist die Tapetenwahl für den Begegnungsraum: vielleicht unbemerkbar, vielleicht beruhigend, vielleicht anregend oder auch ablenkend, aufdringlich und störend.

Es ist trügerisch zu denken, dass es in Therapie nur um Vergangenheit geht. Die Vergangenheit ist nicht mehr und die Zukunft ist noch nicht. Einzig die Gegenwart zählt, doch sie wird oft von veralteten Gefühlen und Denkmustern blockiert. Gefangen in dem was war, können wir nicht sein wer wir sind. In der Therapie erlauben wir uns dieses zu spüren, entgegen unseren üblichen Tendenzen uns zu verleugnen. Nicht selten wird dies eine magische Reise in die Vergangenheit wo endlich unser Kindheits-Ich die Begleitung findet nach der es sich so dringend sehnte – doch der Rückkehrpunkt ist immer wieder die Gegenwart, als eigentlicher Ort der Blockierung.

Die Widerspiegelungen der Thematiken zwischen den im Gesprächszimmer Anwesenden wollen gesehen, nachgespürt und von beiden erlebt werden. Niemand kann sich heraushalten, denn was im Raum steht sind nichts Geringeres als die Fragen des Menschseins.

© Werner Valentin, 2012